28.10.2016

Der niederländische Premierminister Mark Rutte wird bis zum 1. November 2016 die Entscheidung bezüglich der Ratifizierung des Assoziierungsabkommens zwischen der EU und der Ukraine verkünden. Der Dachverband der Ukrainischen Organisationen in Deutschland zusammen mit dem Weltkongress der Ukrainer ruft Ukrainer und Freunde der Ukraine auf der ganzen Welt auf, durch soziale Netzwerke der Premierminister der Niederlande Mark Rutte zu fordern, die volle und bedingungslose Ratifizierung des Assoziierungsabkommens zwischen der EU und der Ukraine zu entsperren.

Siehe unten den Brief vom Dachverband der Ukrainischen Organisationen in Deutschland e.V. an den niederländischen Premierminister v.28.10.2016

 

München – Vom 6. bis 8. Februar 2015 findet die 51. Münchner Sicherheitskonferenz statt. Zu den Schwerpunktthemen der diesjährigen Sicherheitskonferenz gehören auch die Ukrainekrise und ihre verschiedenen Aspekte.

Anlässlich der Konferenz findetam Samstag, den 7. Februar 2015 in München eine Reihe von Veranstaltungen zur Unterstützung der Ukraine statt:

Am 28.-29.11.2013 – während des dritten Eastern Partnership Summits in Vilnius – wurde die Unterzeichnung des Assoziierungsabkommens zwischen der Ukraine und der EU geplant. Mit der Assoziierung hat das Volk die Hoffnung auf die europäische Entwicklung des Landes verbunden.

68 Jahre nach Kriegsende scheint sich in Deutschland ein neues Selbstbewusstsein zu entwickeln, welches die nationalen Interessen des Landes zunehmend in den Mittelpunkt stellt. Dies ist sicherlich ein legitimer und natürlicher Vorgang. Doch was bedeutet es, wenn die verhältnismäßig junge, konservative Partei „Alternative für Deutschland“ davon spricht, sich auf Bismarck zu besinnen und Russland auf Kosten der Staaten, die dem jahrzehnte-, teilweise jahrhundertelangen Würgegriff des großen Bären ausgesetzt waren, zu stützen.

Copyright 2011. Joomla 1.7 templates. Dachverband der ukrainischen Organisationen in Deutschland